Wie halte ich meine Motivation ?! 1/2

Wie halte ich meine Motivation ?! 1/2
Gepostet in: Fakten, Lifestyle, Sport

Wie halte ich meine Motivation ?! 1/2

Guten Morgen liebe CleanFoodslovers,

Motivation, das ist ein schwieriges Thema, gerade wenn man es sich selber immer sagen muss. Ich denke, jeder setzt sich Ziele, zum Beispiel Sport- und Ernährungsziele, aber auch zum Beispiel „Freunde / Familie öfter sehen“.

Das Schwierigste um dabei zu bleiben, ist wahrscheinlich die Ausdauer, und dies geht Hand in Hand mit der Motivation. Aber was genau ist Motivation?

 

1.Motivation?

Motivation bedeutet wörtlich Dein Wunsch, tatsächlich etwas zu tun, was Du magst.

Bist Du neugierig, wie Du an der Motivation arbeiten kannst und diese auch bei behältst? Behalte unsere Seite in den kommenden Wochen im Auge!

 

2.Welche Ziele werde ich mir setzen?

Es ist so schön zu sagen, wenn Di dein Ziel erreicht hast! Aber was genau ist dein Ziel? Es ist wichtig, sich ein klar definiertes und erreichbares Ziel zu setzen.

Möchtest Du abnehmen? Dann wird dieser Wunsch nicht klar genug beschrieben, nachdem Du 3 kg abgenommen hast, hast Du Dein Ziel noch nicht erreicht. Indem Du Dein Ziel spezifischer gestaltest, wird es klarer, erreichbarer und macht letztendlich mehr Spaß! Ein Beispiel für ein besseres Ziel ist: Ich möchte 3 kg in 2 Monaten verlieren.

 

3.Ein, zwei oder drei Ziele?

Es ist wichtig, dass Du Dir nicht zu viele Ziele setzt. Versuche, Dich auf ein, bis zu zwei Dinge zu konzentrieren. Wenn Du Dich nicht auf ein Ziel konzentrieren kannst und dies mit unterschiedlicher Aufmerksamkeit tust, ist das Ergebnis geringer. Du wirst auch dadurch motivierter bleiben.

 

4.Warum dieser Zweck?

Du hast aufgelistet, was Du erreichen möchtest. Nun stellt sich die Frage, warum Du diese Absicht hast. Schreib es selbst auf, welche positiven Dinge das Erreichen Deines Ziels mit sich bringt.

Was hast Du erreicht, wenn Du 3 kg abgenommen hast? Vielleicht passt du in deine Lieblingshose oder fühlst dich einfach viel besser in deiner Haut! Hänge  diese Positiven Dinge an die Toilette, an Dein Bett und stecke Dir eine Notiz in Deine Brieftasche.

Zum Beispiel wirst Du häufiger an dein Ziel erinnert, Du hast das Ziel vor Augen und Du stehst fester in Deinen Schuhen, wenn Du beispielsweise schwierige Entscheidungen in einem Supermarkt oder auf einer Party zu treffen hast.

 

5.Erreiche Deine Ziele!

Du hast aufgelistet, welche Absichten Du festgelegt hast und warum Du diese erreichen möchtest. Aber wie machst du das? Es ist einfach für Dich, wenn Du genau weißt, wie Du es tun wirst.

Wenn Du genau weißt, was zu tun ist und wann Du es tun wirst, erstelle eine Übersicht für Dich selbst, damit Du weniger Angst vor Deiner Absicht hast. Wenn Du Dir ein großes Ziel gesetzt hast, kann es hilfreich sein, es in kleinere Ziele aufzuteilen.



Lies weiter in Beitrag Teil 2, wie Du Deine Motivation bewahren und die Siege feiern kannst!

 

Ich wünsche Euch viel Glück bei der Festlegung Deiner Ziele!

Liebe Grüße Fleur

12. Juni 2020